Trueqrcode

QR-Codes für Museen und Galerien

QR codes for Museums and Galleries
QR codes for Museums and Galleries

Mit QR-Codes in Museen und Kunstgalerien ist es einfach, Besucher, Gäste und sogar Reisende zu beeindrucken. Die Menschen besuchen Museen, um sich weiterzubilden und zu bereichern und um von faszinierenden historischen Fakten unterhalten zu werden. Dazu können die Besucher/innen eine Vielzahl von Lernmitteln nutzen. Manche Leute bevorzugen vielleicht einen Reiseleiter, während andere das geätzte Display aufmerksam studieren. Aber QR-Codes sind eine einfache und schnelle Lösung, die all das ersetzen kann. Du erhältst alle Daten und Informationen über ein Artefakt, indem du einfach einen winzigen QR-Code scannst, der an jedem Artefakt angebracht ist. Einfach, nicht wahr? Erfahre mehr darüber, wie erfolgreich QR-Codes für Museen und Galerien sind, indem du diesen Artikel liest.

Vorteile von QR-Codes für Museen und Galerien

Kunstkritiker und Museumskenner sind ständig auf der Suche nach technologischen Innovationen, die die körperliche Erfahrung des Kunstgenusses verbessern, anstatt sie zu beeinträchtigen. Seitdem Mobiltelefone und iPads in der Welt der Kunst Einzug gehalten haben, ist die Beteiligung an Museen dramatisch gestiegen. Indem wir die Ausstellungen für diejenigen schließen, die vielleicht nie einen Fuß in das Museum setzen, können die Gäste Kunst in ihrer reinsten Form erleben. Die Museen konnten dies erreichen, indem sie QR-Codes mit anderen Spitzentechnologien wie künstlicher Intelligenz, virtueller Realität und erweiterter Realität kombiniert haben. Hier sind einige Vorteile der Einführung von QR-Codes für Museen und Galerien.

Verbessere die Kultur in der Stadt

Überall auf der Welt mieten Menschen Audiogeräte, um einen Audioguide mitnehmen zu können, wenn sie verschiedene Städte besuchen, die von kultureller Vielfalt geprägt sind. Aber dieses Problem kann mit einem einfachen QR-Code mit Logo behoben werden. Jeder Gast kann mit einem einfachen Scan auf seine Audioführung zugreifen. Außerdem ist es zuverlässiger und aktueller, weil alle Informationen über Museen oder Galerien regelmäßig auf den Websites aktualisiert werden können. Um die Galerien oder Museen deiner Stadt ansprechender und lehrreicher zu machen, entwickle einen QR-Code, der dir hilft, das kulturelle Niveau der Stadt zu erhöhen.

Fördern Sie lokale Musiker und Künstler

Früher haben Galerien nur Werke bekannter Künstler ausgestellt, aber mit der Zeit haben sie auch neuen Künstlern die Möglichkeit gegeben, ihre Talente zu präsentieren. Viele neue Künstlerinnen und Künstler haben im Laufe der Jahre ihren „Durchbruch“ in solchen Galerien erlebt. Wenn du einen QR-Code neben der Arbeit eines lokalen Musikers oder Künstlers anbringst, können potenzielle Kunden sie direkt kontaktieren. Da der QR-Code für die spätere Verwendung gespeichert werden kann, können potenzielle Kunden alle Details zu den Künstlern nachlesen. Man kann auch die bisherige Arbeit von lokalen Musikern und Künstlern verlinken, damit potenzielle Kunden sie überprüfen und in Zukunft kontaktieren können.

Platziere QR-Codes auf der Kunst, um Erklärungen zu liefern

Das Kennenlernen von Kunstwerken, Gemälden oder Installationen ist einer der wichtigsten Aspekte beim Besuch eines Museums. Informationshäppchen auf Vitrinen oder sogar Katalogen können die Aufmerksamkeit vom eigentlichen Thema ablenken. Indem du einen QR-Code einfügst, der mit der Landing Page des Museums verbunden werden kann, die spannende Informationen über das Kunstwerk enthält, kannst du die Nachteile dieser Praxis verringern. Die Museumswebsite kann auch weiter verbessert werden, indem Audioschnipsel oder animierte Bilder hinzugefügt werden, die das Kunstwerk beschreiben. Unabhängig davon, wie lang die Geschichte ist, können die Daten in einem QR-Code gespeichert werden. Da QR-Codes nicht viel Platz einnehmen, eignen sie sich hervorragend als Kommunikationsmittel.

Touristen lieben den interaktiven Stil von QR-Codes

In Museen verbessert Augmented Reality das Besuchererlebnis. Der Einsatz von Augmented Reality befreit Museumsmitarbeiter von der Notwendigkeit, komplizierte Hardware oder Software einzurichten, damit die Besucher das Museum in Echtzeit erleben können. Eine 3D-Erklärung eines Kunstwerks oder Gegenstands ist die einfachste Anwendung von Augmented Reality in Museen. Museen könnten AR sogar nutzen, um den Künstler einer Ausstellung zu beschreiben. Museen können ihren Besuchern auch helfen, die Kunst in 3D zu erleben, indem sie Displays um eine dritte Dimension erweitern und Augmented-Reality-QR-Codes verwenden. Das gibt Statuen und Kunstwerken Leben.

Wie man einen QR-Code für Museen und Galerien erstellt

Die Erstellung eines QR-Codes für ein Museum oder eine Galerie ist unkompliziert und kann in ein paar einfachen Schritten erledigt werden. Du musst zuerst einen QR-Code-Maker auswählen, mit dem du personalisierte QR-Codes gestalten kannst. Im Internet gibt es viele kostenlose und kostenpflichtige Angebote. Deshalb ist es wichtig, dass du dich gut informierst und den Generator auswählst, der deinen Anforderungen am besten entspricht. Hier sind einige zusätzliche Details:

Schritt 1: Gehe zu Trueqrcode und gib die URL ein, die du für deine QR-Codes für Museen und Galerien verwenden möchtest. Entscheide dich für einen zuverlässigen QR-Code-Maker, mit dem du schnell und einfach QR-Codes erstellen kannst. Mit dem Trueqrcode QR-Code Maker kannst du QR-Codes erstellen und erwerben, ohne persönliche Informationen preiszugeben.

Schritt 2: Dein einzigartiger QR code wird sofort erstellt. – Verwende kontrastierende Farben oder Ränder, bevor du den QR-Code erstellst, um sicherzustellen, dass er gelesen werden kann. Wenn du fertig und mit dem QR-Code zufrieden bist, klicke auf „Erstellen“ und dein QR-Code wird sofort erstellt.

Schritt 3: Speichere deinen QR code in deinem persönlichen Konto. – Speichere den QR-Code so schnell wie möglich in deinem persönlichen Konto. Auf diese Weise schützt du deinen QR-Code vor Rivalen und speicherst ihn für die spätere Verwendung.

Schritt 4: Lade deinen QR code als .jpg-Datei herunter. – Einmal gespeichert, muss der QR-Code für die spätere Verwendung heruntergeladen werden. Es ist ratsam, dass du deinen QR-Code als .jpg-Datei erhältst und nicht in einem der anderen Open-Source-Dateiformate.

Schritt 5: Verwende deinen heruntergeladenen QR code in deinem Entwurf. – Sobald du den QR-Code heruntergeladen hast, den du in Museen oder Galerien verwenden willst, ist er einsatzbereit.

Schritt 6: In deinem Konto kannst du verfolgen, wie oft der QR code gescannt wird. – Wenn du einen dynamischen QR-Code verwendest, kannst du nachverfolgen, wie viele Personen deinen Code gescannt haben, und sie auch nach Standort und Art des Scangeräts aufschlüsseln.

QR codes for Museums and Galleries
QR codes for Museums and Galleries

Best Practices von QR-Codes für Museen und Galerien

Seit der COVID-19-Pandemie ist es für die meisten Menschen einfach geworden, QR-Codes zu verwenden, um in Einrichtungen, an Orten und bei Versammlungen einzuchecken (um die Kontaktverfolgung zu erleichtern). QR-Codes können eine Vielzahl von Funktionen erfüllen, z. B. können sie Nutzer/innen zu einer Website oder Anwendung führen. Theoretisch können sie auch dazu verwendet werden, die Informationen auf einem Schild in einem Museum oder einer Galerie zu erweitern, indem sie die Besucher/innen auf eine Website mit weiteren Informationen über das betreffende Objekt, ein Gästebuch oder andere digitale Inhalte verweisen. Hier sind einige Best Practices für QR-Codes in Museen und Galerien.

Verwende Text-QR-Codes für eine Texterläuterung

Wir alle kennen die kleinen Kästen mit Informationen neben den Kunstwerken in Galerien oder Ausstellungsstücken in Museen. Diese Informationen ermöglichen es den Besuchern, mehr über das Kunstwerk zu erfahren. Aber manchmal haben Besucherinnen und Besucher Sprachbarrieren und es ist schwierig für sie, die bereitgestellten Informationen zu lesen. Hier ist es sinnvoll, einen Text-QR-Code einzubauen. Mit einem Text-QR-Code wird die Texterklärung für Menschen, die den Text nicht lesen oder verstehen können, viel einfacher. Alles, was sie tun müssen, ist, den Code zu scannen und die Texterklärung in der Sprache ihrer Wahl zu erhalten.

Verwende QR-Codes auf Infografiken, um Daten zu verdeutlichen

Faktenbasierte Informationen sind die beste Art der Bildung. Und eine Möglichkeit, dies zu tun, ist ein QR-Code! Im Gegensatz zu eingravierten Anzeigen, die erneuert werden müssen, können Online-Quellen schnell aktualisiert werden. Multimedia-Material kann anstelle von Schrift verwendet werden, um mehr Zuschauer anzulocken. In einen QR-Code für ein Kunstmuseum kann ein Video eingebettet werden, das die Geschichte und Herkunft des Objekts erklärt. Es könnte auch ein kinderfreundlicher Zeichentrickfilm sein, der ihr Lernen verbessert.

Bewirb Social Media-Kanäle mit einem QR-Code

Es ist üblich, dass Informationen in Museen gedeihen. Die Nutzung von Social-Media-Plattformen ermöglicht es Museen, Touristen einen digitalen Zugang zur Online-Nutzung zu geben, was das Engagement der Besucher verbessert. Mit Facebook-QR-Codes, Instagram-QR-Codes und anderen QR-Codes für soziale Medien, die im Museum platziert werden können, können Museen mehr Besucher anlocken. Indem du einen attraktiven Rabatt für den nächsten Besuch oder einen Preisnachlass im Geschenkeladen versprichst, kannst du die Besucher zum Scannen des QR-Codes verleiten. Der Besucher kann dann fortfahren, indem er eine Vielzahl von Materialien auf der Social-Media-Plattform liked, abonniert oder teilt, nachdem er sie gescannt hat.

Tipps zum Hinzufügen von QR-Codes für Museen und Galerien

Tickets über einen QR-Code in einem Katalog bestellen

Vor der Covid-Pandemie gingen die Menschen in Museen und Galerien, um Eintrittskarten zu kaufen, aber dieses Szenario änderte sich nach der Pandemie. Die meisten Menschen ziehen es heutzutage vor, Tickets online zu kaufen. Und wenn du dem Trend zur Online-Bestellung von Tickets folgen willst, wirst du sowohl neue Besucher bekommen als auch alte Touristen an dich binden. Füge in den Katalogen deiner Museen oder Galerien einen QR-Code ein; sobald Touristen den Code scannen, werden sie zur Ticketbuchungsseite weitergeleitet. Und da QR-Codes gespeichert werden können, können die Besucherinnen und Besucher Tickets buchen, wann immer sie wollen, einfach von zu Hause aus.

Besondere Werbegeschenke über QR-Codes

Ein großer Teil der Einnahmen eines Museums stammt aus dem Verkauf von Erinnerungsstücken. Museen können Besucher mit dynamischen URL-QR-Codes oder QR-Codes auf der Startseite zu ihren Online-Geschenkshops leiten. Museen können URL- oder Homepage-QR-Codes genauso wie Veranstaltungs-QR-Codes plattformübergreifend bewerben, um ein breiteres Publikum zu erreichen und die Zahl der Käufe zu erhöhen.

Gib an, was Besucher tun können, wenn sie den QR-Code scannen

Die meisten Menschen sind skeptisch, wenn sie zum ersten Mal QR-Codes verwenden. Was kannst du also tun, damit sie glauben, dass QR-Codes das neue Normal sind? Am besten ist es, wenn du deinen Besuchern die QR-Codes erklärst. Du kannst deinen Besuchern mitteilen, was sie erwarten können, wenn sie den QR-Code scannen. Du kannst sie auch vorher darüber informieren, dass sie vielleicht die Möglichkeit haben, Karten für die nächste Kunstausstellung in der Galerie oder die nächste Licht- und Tonshow im Museum zu buchen. Durch das Einscannen eines QR-Codes können sie auch kostenlose Werbegeschenke erhalten, an Quizspielen oder Schatzsuchen teilnehmen, um spannende Preise zu gewinnen, oder sogar attraktive Rabatte bei ihrem nächsten Scan erhalten.

FAQ

Die häufigsten Fragen und Antworten

Natürlich kann ein QR-Code für jeden interessant sein. Einmal gescannt, kann es dir helfen, Tickets zu buchen, eine Audioführung durch das Museum zu bekommen oder Informationen in deiner Muttersprache zu teilen, damit du sie verstehen kannst.

Ja, du kannst den Link hinter dem QR-Code ändern, wenn du einen dynamischen QR-Code verwendest. Dynamische QR-Codes ermöglichen es dir, den Link und sogar die Informationen hinter dem Code zu ändern. Das erspart dir die Mühe, den QR-Code noch einmal zu erstellen.

Zur Überwachung von Autoteilen während des Montageprozesses hat das japanische Unternehmen Denso Wave – ein Zweig von Denso, einer Einheit des Automobilherstellers Toyota Motor Corporation – 1994 QR-Codes entwickelt.

Du brauchst keine App, um den QR-Code zu scannen. Die Kamera von Android und iPhones ist alles, was du brauchst, um einen QR-Code zu scannen. Aber einige Androiden haben QR-Code-Scanner-Apps. Du kannst sie auch zum Scannen verwenden.

Sobald dein QR-Code entworfen ist, kannst du das Logo an der gewünschten Stelle in den Code einfügen, seine Größe und Farbe anpassen und dann den QR-Code zur späteren Verwendung speichern und herunterladen.